This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[-]
Tags
2021 mustang hochwasser vs


Hochwasser vs. Mustang 2021
#1

Hallo liebe Mustang-Gemeinde,

ich hoffe doch sehr, dass viele von Euch die letzten Tage unbeschadet und wohlauf überstanden haben. Wir hatten soweit Glück, dass unser Wohnraum unbeschädigt geblieben ist aber Keller und Garage sind den Fluten leider zum Opfer gefallen. Und somit leider auch unser Mustang, der in der Garage geparkt war.
Das Fahrzeug stand etwa 18 Stunden in der gefluteten Garage und der Schlamm am Fahrzeug lässt darauf schließen, dass das Wasse etwa die Höhe Mitte Radnarbe ereicht haben muss. Die Wasserkante stand etwas höher als der Türschweller. Einen Wassereinbruch ins Innere hat es leider gegeben aber die Sitze sind trocken geblieben. Die Elektronik hat bis jetzt alles gut überstanden, da derzeit noch nichts aufgefallen ist. Sitze raus ... Teppich hoch und Nasssauger als Sofort-Hilfe.
Als die Feuerwehr den Bereich trocken gelegt hatte, stand der Mustang etwa 6 Stunden auf trockenem Boden und sprang auch problemlos an. Mir ist lediglich aufgefallen, dass er bei laufendem Motor um ein vielfaches lauter ist und der Sound recht aggressiv klingt, was er in dem Maße vorher nicht getan hat.
Ich bin keine begnadeter Schrauber und kann mir das nur so erklären, dass durch den Wassereinbruch in die Auspuffanlage vielleicht Bauteile im Auspuff nass oder verstopft sind, die für das laute Motorgeräusch verantwortlich sein könnten. Der Motor selber hat vermutlich nur mit der Ölwanne im Wasser gestanden, da ich höher, außer Achse, Querlenker etc. keine Verschmutzung finden konnte.
Wenn der ein oder andere vielleicht einen Ratschlag für uns hat, was wir noch selber unternehmen könnten, was wir tunlichst vermeiden sollten, wären wir Euch sehr dankbar, da der Weg in eine Fachwerkstatt zur gründlichen Kontrolle wohl noch ein paar Tage dauern wird und wir bis dahin, alles machen möchten, um den Schaden so klein wie möglich zu halten.
Vielen lieben Dank und die besten Grüße aus Köln!
Reply
#2

Vermutlich ist Wasser in den Auspuff gelaufen und jetzt das Dämmmaterial in den Töpfen durchnässt, oftmals ist da ja Glaswolle drin. Das Zeug wird aber wieder trocken, da reicht es aus, wenn mit dem Wagen eine ganze Zeit gefahren wird.

Beim Rest hast du offensichtlich viel Glück gehabt, wenn die Hinterachse eine höher gelegte Entlüftung hat, dann ist auch da nicht mit Überraschungen zu rechnen. Der Rest vom Wagenboden ist eh dafür ausgelegt das er mal nass werden darf, ich denke mal da wird es auch später keine Überraschungen geben.

Gruß aus Herne

Jörg
[-] The following 1 user says Thank You to Wanne-V8 for this post:
  • NullVIER
Reply
#3

Ich glaube/hoffe auch, dass wir im besten Fall mit einem blauen Auge davon kommen. Die Elektronik hat bis jetzt keine Auffälligkeiten gezeigt, alle wichtigen Bauteile sind augenscheinich trocken geblieben und selbst die Steckverbindungen unter den Sitzen, welche vollständig unter Wasser lagen, funktioniern noch und sind innen sauber und trocken.
Sitze und Teppich sind jetzt zum trockenen raus. Da der Wagen in einer trocken Halle steht, habe ich ihn bis dato mit offenen Türen trocken lassen und noch keine Heizgebläse verwendet. Morgen werde ich einmal versuchen, schwierige Stelle mit Druckluft durchzublasen und ggf. Feuchtigkeit in Hohlräumen vor die Tür zu setzen.
Der Motor lief seit dem Tag nicht mehr und hatte somit auch die Möglichkeit etwas abzutrocken. Ich konnte nur nicht einschätzen, ob durch Wassereinbruch durch den Auspuff evtl. noch Schaden entstehen könnten, wie z.B. Wasser im KAT etc.
Reply
#4

Wasser im Kat verursacht keinen Schaden, bis dahin dürfte das Wasser eigentlich auch kaum gekommen sein. Regenwasser enthält auch keine Salze, daher gibt es bei feuchten elektrischen Verbindungen auch kaum bis gar keinen Stromfluss.

Ich würde überall dort mal mit Druckluft dran gehen, wo die Möglichkeit besteht, dass Stauwasser vorhanden ist. Kabelführungen gehören zum Beispiel dazu, manchmal auch Steckverbindungen, die nicht gegen Wassereinflüsse geschützt sind. Pustet man solche Stellen mit Druckluft durch und es kommt kein Wasser dabei heraus, dann kann man die Suche an anderen Stellen fortsetzen. Am Unterboden sollte eigentlich überall eine gewisse Ablaufmöglichkeit vorhanden sein, ich kann mir also nicht vorstellen das Wasser dort stehen bleiben kann.

Am Getriebe gibt es eine Entlüftung, die ist aber mit großer Sicherheit über einen Schlauch höher gelegt, da kann also kein Wasser ins Getriebe gelangen. An der Hinterachse sieht es genau so aus, auch dort gibt es bei Fahrzeugen mit Starrachse eine Entlüftung. Bei einer Einzelradaufhängung ist das Differential generell rundum komplett dicht, da kann auch kein Wasser eindringen.

Der Bremsanlage sollte das Wasser egal sein und die Radlager sind eigentlich auch recht gut gegen Wasser geschützt. Traggelenke und Lenkkopflager haben eine wasserdichte Gummikappe, da kann auch nichts eindringen.

Der Teppichboden und vor allem das Dämmmaterial unter dem Teppich sind der Knackpunkt. Der Teppich ist so gestaltet das eigentlich keine Feuchtigkeit von oben nach unten eindringen kann, denn auf der Teppich Rückseite gibt es eine Gummierung, davon wird aber leider auch der Trocknungsprozess extrem behindert. Nimmt man den Teppichboden raus und lässt vor allem die Feuchtigkeit aus dem Dämmmaterial gut trocknen, dann gibt es auch hier keine Probleme!

Gruß aus Herne

Jörg
Reply


Forum Jump: